../index.html
Ingenieurbüro Wyss und Früh AG
Vermessung, Geoinformation, Absteckung
 

Begriffe aus der Vermessung

Auszug aus dem Vermessungswerk  Unterschriebene Grundbuchplankopie ohne zusätzliche Eintragungen
Baugesuch Situationsplan für ein Baugesuch mit zusätzlichen Eintragungen wie Eigentümerliste + Flächen, Baulinien in der Gemeinde Matten, Interlaken + Unterseen. Auch als dxf - File lieferbar.
Datenlieferung Digitale Daten werden vorwiegend per Email geliefert.
dxf-File / dwg-File Standardisiertes Ausgabeformat von Autocad. Lesbar von den meisten CAD-Programmen. Wir liefern im Normalfall die Version 2004.
dxf-geobau  Die Linien sind verbunden, so dass Flächen ausgefüllt werden können.
Gebühren  Ab dem 1. Januar 2016 fallen im Kanton Bern alle Gebühren für die Nutzung der Amtlichen Vermessung weg.
GIS / LIS / LIFOS  Geographisches Informationssystem / Landinformationssystem / Leitungsinformationssystem
Interlis  Standardaustauschformat der Vermessung. Im Moment nur ganze Gemeinden möglich
Koordinatenliste Liste von Punktkoordinaten in Lage (y, x) und, sofern vorhanden, der Höhe (z)
 LV95

Neue Koordinaten und Bezugsrahmen für die Schweiz.

Warum braucht die Schweiz neue Koordinaten?

Die heute noch benutzten Koordinaten der Landesvermessung von 1903 weisen zwischen Genf und dem Unterengadin Differenzen von zwei bis drei Metern auf. Dank satellitengestützten Messmethoden wie GPS konnte die Landesvermessung verbessert werden. Daraus sind präzise Koordinaten für die Vermessungsfixpunkte hervorgegangen. Um die neu bestimmten Koordinaten von den alten unterscheiden zu können, wird den bisherigen 6-stelligen Koordinaten nun eine siebte Zahl vorangestellt: In der Nord-Süd-Richtung ist es eine 1, in der West-Ost-Richtung eine 2. In den Landeskarten ändert sich nur die Beschriftung der Koordinaten am Kartenrand. Bedeutender sind hingegen die Änderungen für Vermessungs- und Baufachleute und für alle Personen, die hohe Ansprüche an die Genauigkeit ihrer Geodaten stellen.

  • Der bisherige Bezugsrahmen LV03 genügt den heutigen Anforderungen nicht mehr.
  • Die neuen Koordinaten basieren auf dem Bezugsrahmen LV95 (Landesvermessung 1995).
  • Der „Nullpunkt“ in Bern bleibt. Neu ist die Bezeichnung der Koordinatenwerte mit E = 2'600'000 m (Ost) und N = 1'200'000 m (Nord).

 

Orientierungskopie Einfache, unbeglaubigte Kopie aus der bestehenden Vermessung. Sie muss bar bezahlt und bei uns abgeholt werden. Sollen die Kopien zugesandt werden, so kommt ein Betrag von Fr. 25.-- dazu. Im Versand ist auch ein PDF-File möglich.
 

Orthofoto 

 Entzerrte, massstabsgetreue Flugfoto.